Skip to content

Schulen

Staatliche Schulen sind in Nepal meist in einem verheerenden Zustand, besonders in ländlichen Gebieten. Es fehlt an vielem. Die Gebäude sind sanierungsbedürftig, Lehrergehälter werden nicht regelmäßig bezahlt und so kommen diese  entsprechend unzuverlässig zur Arbeit. Unterrichtsmaterial ist kaum vorhanden und wenn es da ist, wissen die Lehrer oft nicht es sinnvoll anzuwenden, weil es ihnen meist an grundlegender pädagogischer Ausbildung fehlt. Darum unterstützen wir Schulen, wenn sie uns um Hilfe bitten.

In unmittelbarer Nähe unserer Kinderhäuser haben wir z. B. 2004 einen Schulkomplex aus Ruinen aufgebaut:

Vorher – und nachher!

In die Budhanikantha Model Community Academy (kurz BMCA) gehen jetzt rund 500 Kinder vom Kindergarten bis zur Klassenstufe 10. Ein Erweiterungsbau bis zur Klassenstufe 12 ist geplant.

Der Bau von Schulen auf dem Land ist aufwendig und meist mit logistischen Schwierigkeiten verbunden. Viele Dörfer sind – wenn überhaupt -mit dem Auto nur schwer zu erreichen. 2007 haben wir einen Grundschulkomplex in den Bergen Mugus eingeweiht. Bau- und Schulmaterial musste zu Fuß in das Bergdorf gebracht werden: